Was ist ein Seepferdchen?

Zu welcher Tierart gehören Seepferdchen?

Sie sehen zwar nicht so aus, gehören aber doch zu den Fischen. Warum diese Tierart den Namen Seepferdchen bekommen hat, kann sich wahrscheinlich jeder denken - sie sehen nämlich aus wie Pferde. Nur dies ohne Beine. Durch ihr etwas anderes aussehen, mag man auch nicht gleich denken dass sie zur Tierart Fische gehören. Ihr Aussehen ist aber nicht das einzig ungewöhnliche an diesen Tieren...

 


 

Seepferdchen in unserem HauptgebäudeFortpflanzung der Seepferdchen

Die Fortpflanzung ist bei den Seepferdchen wohl das ungewöhnlichtse was es auf der Welt gibt. Hier gebären nämlich nicht die Weibchen den Nachwuchs, sondern die Männchen. Die Weibchen produzieren zwar weiterhin die Eier, spritzen sie dann aber in die Bauchtasche der Männchen. Dort im männlichen Seepferdchen werden sie dann vom Sperma befruchtet und nach 10 bis 12 Tagen gebärt das Männchen die Kinder. Von da an sind die Baby Seepferdchen auch gleich auf sich selbst gestellt.

 


 

Seepferdchen auf den Dächern unserer ferienwohnungenWo sind die Seepferdchen zu finden?

Vor allem in den warmen Meeren sind die kleinen Fische unterwegs. So kommen zum Beispiel die Meisten in den Meeren um Neuseeland und Südaustralien vor. Aber auch im Ärmelkanal, der europäischen und im Mittelmeer sind mindestens 3 verschieden Arten von Seepferdchen zu finden. In unserer Ostsee gibt es leider keine. Zumindest nicht im Wasser aber auf unseren Ferienhäusern sind überall welche zu sehen ;-)
 

 

 

Seepferdchen im WinterWie groß werden Seepferdchen?

Unter Wasser reiten kann man auf Ihnen leider nicht, denn sie werden höchstens 35 cm groß. Die kleinste Art erreicht sogar nur eine Größe von 13,5 Millimeter.

 

Sind die Seepferdchen eine bedrohte Tierart?

Leider ja, denn obwohl sie nur sehr wenige Feinde haben, sind sie derzeit bedroht, da ihre Lebensräume massiv zerstört werden und sie auch oftmals in Fischernetzen landen. Aber nicht nur das, denn in China und Südostasien glaubt man, dass Seepferdchen eine heilende und potenzsteigende Wirkung haben und daher dort in großem Maße gefangen und dann getrocknet werden.
 

Seepferdchen in der Mythologie

Poseidon, Gott des Meeres, ließ seinen Wagen in den tiefen des Meeres, laut der griechischen Mythologie, von Seepferdchen ziehen. Und dann gibt es noch das Fabelwesen Seepferd, welches vorne Hufen und hinten einen Schwanz hat. Dieses hat aber nichts mit unserem Seepferdchen zu zun.